Italien führt seine Massnahmen zur Senkung der Spritpreise fort. Finanzminister Daniele Franco und der Minister für den ökologischen Wandel, Roberto Cingolani, verlängerten ein bis 5. Oktober geltendes Dekret vorzeitig um knapp zwei Wochen bis 17. Oktober, wie am Dienstag mitgeteilt wurde.

Damit können Auto- und Motorradfahrer an den Zapfsäulen weiter verbilligt Benzin, Diesel und Autogas tanken. Weil der Staat dabei bestimmte Steuern und Abgaben erlässt, sparen die Bürger 30 Cent pro Liter.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Das Massnahmen-Dekret ist schon seit Frühjahr in Kraft und wurde immer wieder verlängert.

(Awp)