Die zunehmende Inflationsfurcht steigert die Gold-Nachfrage. Der Preis des Edelmetalls klettert um 0,5 Prozent auf 1762,40 Dollar pro Feinunze. «Der Markt ist risikoscheuer und Gold profitiert davon», sagte Commerzbank-Analyst Daniel Briesemann. Dies gehe mit der Furcht vor Inflation sowie einer Abkühlung der Weltwirtschaft einher. Der höhere Goldpreis sorgt auch bei Goldminenbetreibern für Rückenwind.

Auch interessant

(reuters/mbü)