Japanerinnen und Japaner besitzen derzeit die wertvollsten Reisepässe der Welt: Damit können sie nämlich visafrei in 193 Länder der Welt reisen beziehungsweise bekommen ihr Visum bei der Einreise. Mit dem Schweizer Pass lässt sich visafrei in 186 Länder reisen.

Japanische Staatsbürger können nun 193 von 227 Reisezielen visafrei besuchen. Bürger von Südkorea und Singapur, die gleichauf auf Platz 2 liegen, können sich über 192 visumfreie Reiseziele freuen, wie aus der diesjährigen Erhebung der Londoner Anwaltskanzlei Henley & Partners hervorgeht. Ausgewertet werden dafür unter anderem Daten der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (IATA).

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Deutschland und Spanien liegen gemeinsam auf Platz 3, mit visafreiem Zugang zu 190 Zielen weltweit. Das Vereinigte Königreich und Frankreich bleiben mit 187 auf den Platz 6. Es folgen wie bereits im Vorjahr die Schweiz, die Vereinigten Staaten, Norwegen und Belgien auf dem siebten Rang. Kanada hat den 8. Platz. Liechtenstein steht mit 178 Ländern ohne Visapflicht auf Rang 15.

Auf Rang 48 liegt Russland mit 118 visafreien Destinationen. Keine Angaben gibt es zur Ukraine.

Weiterhin ganz unten auf Platz 109 rangiert Afghanistan im Henley Passport Index. Afghanen können ohne Visum nur 27 Reiseziele erreichen.

(sda/mbü)