Die Aktien von Sany sollen als Global Depository Receipts (GDR) an der SIX Swiss Exchange kotiert werden, teilte das Unternehmen in einer Erklärung an seinen Hauptmarkt, die Shanghai Stock Exchange, mit. Sany hat seinen Sitz in Changsha in der zentralchinesischen Provinz Hunan.

Finanzielle Details oder den Zeitpunkt der Kotierung nannte das Unternehmen aber nicht. Die geplante Emission werde die Anteile der Hauptaktionäre nicht verwässern, hiess es lediglich.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Erste China-Firma in der Schweiz

Klappt die Kotierung, könnte Sany das erste chinesische Unternehmen werden, das im Rahmen eines erweiterten grenzüberschreitenden Listing-Programms in der Schweiz gehandelt wird.

China weitet derzeit sein Programm für grenzüberschreitende Börsenkotierungen in Europa aus, um mehr ausländisches Kapital für seine Märkte zu gewinnen.

Mitte Februar etwa hatte die chinesische Wertpapieraufsichtsbehörde CSRC erklärt, das sogenannte "Stock Connect"-Programm solle auch auf die Börsen in der Schweiz und Deutschland ausgeweitet werden.

Schweizer Börse steht bereit

Die Schweizer Börse steht in den Starlöchern. "Auf unserer Seite ist alles bereit", sagte SIX-Sprecher Jürg Schneider zur Nachrichtenagentur AWP. Bis es mit der Kotierung so weit ist, müssten die Pläne der CSRC aber noch von den örtlichen Gremien genehmigt werden.

Die Schweizer Börse müsste für Sany noch nicht einmal ein neues Handelssegment einrichten. "Das GDR Listing Segment besteht schon seit 2007 - es wurde bisher nur noch nie in Anspruch genommen", sagte SIX-Sprecher Schneider.

Mehr als 20 Milliarden Marktwert

Die Aktien von Sany sind am Mittwoch in Shanghai um mehr als 4 Prozent gestiegen. Das verleiht dem Unternehmen einen Marktwert von etwa 145 Milliarden Yuan oder gut 21 Milliarden Franken. Damit würde Sany etwa das gleiche Gewicht auf die Waage bringen wie der Rückversicherer Swiss Re oder der Sanitärtechnikkonzern Geberit.

Global Depository Receipts sind nach dem Vorbild der American Depository Receipts (ADR) entwickelte Hinterlegungsscheine, die das Eigentum an Aktien verbriefen. Ein GDR kann sich auf eine, mehrere oder auch nur auf einen Aktienbruchteil beziehen. GDRs werden an Börsen weltweit stellvertretend für die Original-Aktie gehandelt.