Am Freitag fand feiertagsbedingt kein Handel statt. Marktteilnehmer machten aktuelle Vorgänge in Libyen für die Entwicklung verantwortlich. Dort hatten Demonstrationen gegen den Premierminister zur Schliessung des grössten Ölfeldes geführt.

Die Blockaden kommen zu einer Zeit, in der Libyen, das die Jahre des 2011 gestürzten Regimes von Muammar al-Gaddafi nur schwer hinter sich lassen kann, eine schwere institutionelle Krise mit zwei rivalisierenden Exekutiven durchläuft.

Auch interessant