Die BKW übernehme das Westschweizer Unternehmen Solstis, teilte sie am Freitag mit. 1996 als Spin-off der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) gegründet sind dort rund 85 Mitarbeiter für die Beratung, Installation und Wartung von Photovoltaikanlagen zuständig. Solstis habe bisher über 4500 Projekte mit rund 100 Megawatt Leistung umgesetzt.

Mit der Übernahme setze die Gruppe ihre Wachstumsstrategie weiter fort, hiess es. Die BKW hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Energiedienstleister übernommen, welche unter dem Dach des Konzerns eigenständig bleiben, aber von dem Netzwerk und Synergien profitieren sollen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Teil der BKW-Strategie sind Investitionen in das Energie- und Dienstleistungsgeschäft. Auch die Bereiche Windkraft und Solarenergie sollen weiter ausgebaut werden.