So würden rund um die kommende Festtagszeit die Weihnachtsaussenbeleuchtungen der Verkaufsstellen nicht angezündet, heisst es bei Coop. Zudem macht das Unternehmen in all seinen Supermärkten, den Spezialformaten wie Coop to Go, Sapori oder Karma sowie in den Fachformaten wie Fust, Jumbo oder Pronto das Licht sofort nach Ladenschluss aus.

Bei sämtlichen Büros, Verwaltungsgebäuden, Logistikzentren und Lager der Coop-Gruppe verzichtet Coop zudem per 1. September auf Leuchtreklamen und stellt die Temperaturen in Büros, Läden, Logistik und Lagern um zwei Grad tiefer.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Coop gibt weiter an, seinen Mitarbeitenden demnächst eine Handlungsanweisung mit Tipps zum täglichen Stromsparen im geschäftlichen Umfeld zu geben.

Am Mittwoch hat auch der Bund Tipps zum Stromsparen kommuniziert. So appelliert er unter anderem an die Bevölkerung, beim Wasserkochen den Deckel auf der Pfanne zu lassen oder zu duschen, statt zu baden. Angesichts des drohenden Energiemangels halte er das Stromsparpotenzial der Schweizer Haushalte für «immens».