Ein Zinsschritt um 0,5 Prozentpunkte sei aus seiner Sicht das Minimum, sagte Holzmann der Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag beim US-Notenbanktreffen in Jackson Hole. Doch auch eine Anhebung um 0,75 Prozentpunkte solle bei der nächsten EZB-Ratssitzung im September diskutiert werden, so Holzmann weiter.

Die Notenbank hatte den Leitzins in der Eurozone im vergangenen Monat erstmals seit 2011 erhöht - und zwar unerwartet kräftig um 0,5 Prozentpunkte. Holzmann ist unter den Top-Vertretern der EZB als Verfechter einer straffen Linie bekannt und hatte sich bereits in der Vergangenheit wiederholt für deutlich höhere Zinsen stark gemacht.

Auch interessant