Diese werden in der Windrotorblattproduktion eingesetzt, wie Gurit am Donnerstagabend schrieb. Gurit erwarb den Aktienanteil früheren Angaben zufolge von der Fiberline-Gründerfamilie Thorning zu einem Kaufpreis von 58 Millionen Franken und zusätzlich rund 22 Millionen Franken an Bruttoschulden für das gesamte Unternehmen.

Die Unterzeichnung fand am 27. April statt. Am 10. Mai sollen nun die Investoren und Analysten an einer Telefonkonferenz ihre Fragen zur Übernahme stellen können.

Auch interessant