Insgesamt werde ein Betrag im niedrigen zweistelligen Millionenbereich in US-Dollar investiert, teilte Bär am Mittwoch mit. Die Partner wollen in China gemeinsam ein Vertriebsnetz aufbauen, so dass die inländischen Kunden von GROW Zugang zu Produkten von Julius Bär erhalten. Gleichzeitig sollen die Kunden von Julius Bär über spezielle Produkte Zugang zu lokalem Anlage-Know-how bekommen.

Bär zeigt sich überzeugt von den Chancen im chinesischen Vermögensverwaltungssektor. Die Zusammenarbeit mit GROW werde die Wachstumspläne für diesen Markt unterstützen.

Auch interessant