Der Messanger-Dienst WhatsApp ist am Dienstagmorgen in weiten Teilen der Welt ausgefallen. Zahlreiche Nutzer in Europa, Asien und Afrika meldeten Probleme beim Senden und Empfangen von Texten und Videos.

Über Störungen wurden etwa aus Deutschland, Grossbritannien, Indien oder Südafrika berichtet. «Uns ist bewusst, dass einige Leute derzeit Probleme beim Senden und von Nachrichten haben, und wir arbeiten daran, WhatsApp so schnell wire möglich wiederherzustellen», sagte ein Sprecher des WhatsApp-Mutterkonzerns Meta.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Online-Plattform Downdetector teilte mit, dass in Indien mehr als 11.000 Nutzer über einen WhatsApp-Ausfall berichteten, während es in Grossbritannien rund 68'000 waren und 19'000 in Singapur. Downdetector bietet Statusberichte über verschiedene Internetseiten und Dienste. Der nun genannte WhatsApp-Ausfall dürfte allerdings eine grössere Zahl von Nutzern getroffen haben.

(reuters/gku)