Der Produktkandidat namens JDQ443 - ein so genannter KRAS-G12C-Inhibitor - habe in einer Phase-Ib-Studie vielversprechende Ergebnisse zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) geliefert, heisst es in einer Mitteilung vom Montagabend. Der Beginn einer Phase-III-Studie werde für Mitte 2022 erwartet.

Umfassende Informationen seien auf einem Poster enthalten, das am Mittwoch an der Jahrestagung der "American Association for Cancer Research" vorgestellt wird. Weitere Einzelheiten würden in der Zeitschrift "Cancer Discovery" veröffentlicht, so Novartis.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

KRAS-Mutationen sind laut den Angaben die Treiber für das Tumorwachstum bei NSCLC, der häufigsten Form von Lungenkrebs. Dabei ist G12C die häufigste Form dieser Mutationen. Ein Inhibitor ist ein Hemmstoff.