Der langjährige Chef des britischen Ölkonzerns Shell, Ben van Beurden, zieht sich wie erwartet zurück. Er werde Ende 2022 zurücktreten.

Das teilte der Konzern am Donnerstag mit. Nachfolger werde der Kanadier Wael Sawan, der seit Oktober vergangenen Jahres die Sparte erneuerbare Energien und Gas leitet.

Der Kanadier galt nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters als einer der Kandidaten für die Nachfolge van Beurdens.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 
Shell und Peter Voser

 

Der Öl-Konzern Shell und ABB-Präsident Peter Voser haben eine gemeinsame Vergangenheit. Er war einst CEO des britischen Multi. «Krisen ziehen mich an. Ich brauche turbulente Zeiten, um mich zu entfalten», sagte er 2008, als er zum Konzernchef berufen wurde.

Mehr lesen Sie hier oder hier

(SDA/mth)