Nach der Absage von mehr als 800 Flügen am Freitag wollte die Fluggesellschaft ihren Flugplan am Samstag möglichst vollständig abfliegen. Am Freitagabend teilte Lufthansa mit, dass es voraussichtlich keine Flugausfälle geben werde - Verspätungen seien aber möglich.

Die ersten Abflüge von den Drehkreuzen Frankfurt und München sind für den frühen Morgen geplant. Am Freitag hatte die Lufthansa rund 800 Flüge mit 130'000 betroffenen Passagieren vorsorglich abgesagt.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Mit dieser Strategie sollte zum Neustart am Samstag ein normaler und stabiler Flugplan erreicht werden. Es handelt sich um das letzte Wochenende der Schulferien in den deutschen Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.