Die Telekomgesellschaft Salt lanciert ein schnelleres Mobilfunkangebot für Privatkundinnen und -kunden. Dabei ermögliche Salt Mobile Max den Zugriff auf die vor Ort jeweils maximal verfügbare Internet-Geschwindigkeit, teilte Salt am Dienstag mit. In den verfügbaren Gebiete werde auch die 5G-Technologie eingesetzt.

Weiter hat Salt laut Mitteilung die Tarifpläne vereinfacht und auf vier Abos reduziert. Dabei hebt Salt etwa die Differenzierung für «junge» Kunden auf. Zugleich führt das Unternehmen Limiten-Optionen zur Datennutzung ein. Sobald die Limite eines Abos aufgebraucht ist, wird das Surfen blockiert.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Auf die neu geordneten Angebote können Salt-Kunden ab Dienstag, 12. Juli, wechseln. Dabei profitierten sie ohne zusätzliche Kosten von mobilem Highspeed-Internet und 5G, wo verfügbar, wird CEO Pascal Grieder in der Mitteilung zitiert.

Das günstigste Salt Mobile Max-Abo kostet mit dem 10-GBit/s-Breitbandangebot von Salt Home kombiniert pro Monat 39,95 Franken.

(Awp/mth)