Probleme mit dem Langstreckenflugzeug 787 kommen Boeing teuer zu stehen. Im vierten Quartal verbuchte der Airbus-Rivale Boing einen Verlust von 4,54 Milliarden Dollar, wie der US-Flugzeugbauer mitteilte. Dabei spielt insbesondere eine Zusatzbelastung von 3,5 Milliarden Dollar wegen Verzögerungen bei den Auslieferungen der 787 eine Rolle: Diese wurden im Mai gestoppt, nachdem Produktionsmängel beim Flugzeug aufgetreten waren.

Auch interessant