Eine Sprecherin der Kantonspolizei Aargau bestätigte der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, dass die Polizei vor Ort sei. Die anwesenden Personen würden kontrolliert. Die Sprecherin machte keine Angaben dazu, wie viele Protestierende dem Aufruf der Gruppe ZAD (“Zone à défendre”) gefolgt waren. Das Ziel des Polizeieinsatzes sei es, die Kundgebung aufzulösen, hiess es.

Auf den von den Protestierenden auf den sozialen Kanälen verbreiteten Fotos sind im verschneiten Schnee eine handvoll Aktivistinnen und Aktivisten zu sehen. Die Aktion hatte am Sonntagmorgen begonnen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Gruppe ZAD protestiert nach eigenen Angaben gegen die von den Behörden bewilligte Erweiterung des Steinsbruchs Gabenchopf auf dem Gemeindegebiet von Villigen. Sie fordern einen sofortigen Abbau- und Produktionsstopp. Zementwerke gehörten zu den grössten CO2-Emittenten.

Holcim baut nach eigenen Angaben für das Werk in Siggenthal seit 1955 im Steinbruch Gabenchopf Kalkstein und Mergel ab, also das wichtige Rohmaterial für die Zementproduktion. Im März 2019 erhielt das Unternehmen die Bewilligung für den erweiterten Materialabbau. Mit diesem Abbau könne der Betrieb für weitere Jahre sichergestellt werden, hiess es.