Im Gegensatz zu andere Grossbanken will die Schweizer UBS von einem Stellenabbau nichts wissen. «Wir sind sehr vorsichtig bei der Einstellung von Personal, stellen aber immer noch ein», sagte Konzernchef Ralph Hamers am Dienstag in einem Interview des Fernsehsenders CNBC anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos.

Das Institut schaue sich genau an, welche Schlüsselstellen besetzt werden müssten. «Wir befinden uns in einem Wachstumsmodus.» Die UBS wolle den in den vergangenen zwei, drei Jahren geschaffenen Schwung in der Vermögensverwaltung, im Asset Management und in Investmentbank mitnehmen. «Und dazu braucht man auch gute Leute», sagte Hamers.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/gku)