Die fünfzig grössten Unternehmen der Schweiz sind etwas weniger auf Personalsuche als noch im Herbst. Die Zahl der von ihnen ausgeschriebenen Stellen ist im Dezember erneut gesunken.

Mitte Dezember waren auf den Webseiten der Unternehmen 3,5 Prozent weniger Stellen ausgeschrieben als noch vor einem Monat, wie eine Auswertung zeigt, die das Jobportal Indeed für die Nachrichtenagentur AWP gemacht hat. Bereits im November war die Zahl des ausgeschriebenen Stellen rückläufig: Damals wurden gar 11 Prozent weniger Stelleninserate gezählt als noch im Oktober.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Total sind bei den Top-50-Firmen der Schweiz über 9700 Stellen ausgeschrieben. Die Unternehmen mit dem grössten Personalbedarf sind dabei die Grossverteiler Migros und Coop, wobei bei beiden die Zahl der Jobausschreibungen am Sinken ist.

Auffällig ist auch, wie stark in den letzten Wochen beim Luxusgüterkonzern Richemont die Zahl der ausgeschriebenen Stellen gesunken ist. So sind auf der Webseite des Unternehmens rund 200 Stelleninserate zu finden, rund ein Viertel weniger als noch im November. Deutlich mehr Stellenvakanzen als vor einem Monat sind dagegen auf der Webseite des Energiekonzerns Axpo (+31%) sowie beim Apothekenbetreiber und Medikamentengrossverteiler Galenica (+16%) zu finden.

(sda)