Das Konsortium besteht neben Stadler aus ST Engineering aus Singapur und der deutschen Siemens Mobility, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Gemeinsam haben sie den Zuschlag für den Bau der knapp 23 Kilometer langen gelben Metro-Linie in der im Süden Taiwans gelegenen Grossstadt Kaohsiung (Gaoxiong) erhalten.

Im Rahmen des Projekts wird Stadler die neuen U-Bahn-Triebzüge entwickeln und konstruieren, heisst es weiter. Der Liefervertrag umfasse 25 dreiteilige U-Bahn-Triebzüge mittlerer Kapazität. Die Züge sollen fahrerlos und vollautomatisch betrieben werden. Zudem müssten sie dem tropischen und subtropischen Klima in Taiwan angepasst werden.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Laut Mitteilung ist es bereits der zweite Grossauftrag für Stadler in Taiwan. Im November hatte die Taiwan Railways Administration 34 sechsachsigen Schmalspur-Diesellokomotiven gekauft. Die ersten Einheiten sollen Anfang 2023 ausgeliefert werden.