Betroffen sind zwei Typen, die in Leisten eingebaut sind, wie das Esti mitteilte. Sie Typen heissen "LED T5 integriert in Leiste" und "LED8 integriert in Leiste". Auch das zugehörige Verbindungsmaterial entspricht den Sicherheitsanforderungen nicht.

Die Leuchten wurden bis Ende 2021 und möglicherweise auch später von der Firma "Induled" in Bassersdorf ZH verkauft. Von dieser Firma erhielt das Esti keine Auskünfte. Sie wurde unterdessen von Amtes wegen aus dem Register des Inspektorats gelöscht. Auch im Handelsregister findet sie sich nicht.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Auf Ersatz oder Entschädigung besteht damit allem Anschein nach keine Aussicht. Das Starkstrominspektorat rät Besitzerinnen und Besitzern der Leuchten, diese nicht mehr zu benutzen und sie durch einen Elektrofachmann austauschen zu lassen.