Der Tabakkonzern Philip Morris erhöht sein Angebot für Swedish Match. So biete das Unternehmen nun 116 Schwedische Kronen je Aktie in bar für den Hersteller von rauchfreien Tabakprodukten, teilte Philip Morris am Donnerstag mit.

Das entspreche einem Transaktionsvolumen von bis zu 176,4 Milliarden Kronen. Die Annahmefrist läuft den Angaben zufolge bis zum 4. November. Philip Morris hatte die Frist Anfang Oktober verlängert. Bis zum 16. Oktober wurden 0,52 Prozent der Swedish-Match-Aktien angedient.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Philip Morris hatte im Mai ein Angebot über 106 Kronen je Aktie vorgelegt. Mit der Übernahme will der Konzern seine Aktivitäten abseits des klassischen Tabakgeschäfts ausbauen. Dazu schloss das Unternehmen in der Nacht auch eine Vereinbarung mit dem US-Tabakkonzern Altria über die US-Rechte an dessen Tabakerhitzer-System IQOS für 2,7 Milliarden US-Dollar vor Steuern.

(SDA)