Auch hat Weleda gemäss der Mitteilung das Marketing in Russland gestoppt und den Online-Shop geschlossen. Mit diesem Schritt wolle man sich für ein Ende des Krieges einsetzen, begründete das Unternehmen den Entscheid.

Weleda beschäftigt in der Ukraine 15 Mitarbeitende und erzielte dort im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 1,8 Millionen Euro. In Russland hat das Unternehmen 42 Mitarbeitende und nahm 2020 dort 8,2 Millionen Euro ein. Für die Mitarbeitenden in der Ukraine und in Russland wolle Weleda «Verantwortung übernehmen und ihnen soweit möglich helfen», heisst es.

Auch interessant