Eine deutliche Erholung zum Vorjahr zeigt aber auch der kumulierte Werbedruck der beiden ersten Monate des Jahres. Dieser liegt um zwei Drittel über dem Vorjahreszeitraum, wie das Marktforschungsinstitut Media Focus am Freitag mitteilte.

Im Vorjahresvergleich war im Februar bei 19 von 21 Branchen eine positive Entwicklung zu erkennen. Zu den klaren Gewinnern gehören die Branchen "Mode und Sport", die ihren Werbedruck um 212,5 Prozent erhöhte, gefolgt von den Coronaverlierern "Gastronomie, Tourismus" (+177,5%) und "Veranstaltungen" (+155,3%).

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Laut Media Focus konnten aber einige Branchen dem Aufwärtstrend nicht folgen. Nachdem die Tabakbranche bereits im Januar einen Rückgang des Werbedrucks um 80 Prozent verzeichnete, sank dessen Volumen im Februar um weitere 22 Prozent.

Das höchste Werbevolumen erzeugte im Februar der "Detailhandel" nachdem im Januar die Branche "Bauen, Industrie, Einrichtung" am meisten geworben hatte. Auf dem ersten Platz der beworbenen Produkte in der Schweiz exklusive Suchanfragen lag im Februar die Kampagne des JA-Lagers der Initiative zum Medienpaket.