Weltweit gesehen ist 2019 ein durchzogenes Jahr für die Superreichen: Noch nie seit der Finanzkrise ist die Zahl der Milliardäre so stark zurückgegangen. Noch 2153 Milliardäre zählte Forbes im März diesen Jahres. Im Jahr zuvor waren es noch 55 Milliardäre mehr. Anders sieht es in der Schweiz aus: 139 Milliardäre weist das aktuelle Ranking der 300 Reichsten auf, ein Plus von vier gegenüber dem Vorjahr.

Das bedeutet auch: Fast jeder zweite auf der Top-Liste von BILANZ hat mittlerweile mindestens eine Milliarde Franken auf der hohen Kante.