Whatsapp, Instagram, Youtube und Google Maps lautete 2019 die Hitliste der meistgeladenen Apps in Deutschland und der Schweiz. Doch auch hier hinterlässt das Corona-Virus inzwischen seine Spuren: Ist das ganze Land im Home-Office- und Stay-at-home-Modus, zeigt sich das entsprechend in den App-Store-Charts. Kurzum: Video-Conferencing boomt. Denn auch im neuen Leben daheim will keiner auf die sozialen Kontakte verzichten – und zum Glück gibt es Apps, mit denen sich Menschen per Video austauschen können.

Unter iPhone- und iPad-Besitzern im privaten Bereich besonders beliebt, ist momentan die App Houseparty. Sie bietet Videotelefonate für den Freundeskreis von bis zu acht Leuten. Besonders dabei ist, dass man oft auch mit Freunden von Freunden in einer Konversation ist. Nutzer werden sofort benachrichtigt, wenn die Liebsten «im Haus» sind, und können sich dann zum Chat dazuschalten.

 

 

 

Anzeige

Videokonferenzen fürs Office

Auch der erzwungene Rückzug ins Home-Office wirkt sich auf die Charts aus: Die Nachfrage nach internetbasierten, multimedialen Telekommunikationslösungen ist explodiert. In diesen Tagen unter den meistgeladenen Apps zu finden ist daher Zoom.

Berichten zufolge haben allein an einem Tag mehr als eine halbe Million Menschen die kostenlose Meeting-App heruntergeladen, mit der sich bis zu 100 Personen miteinander verbinden können. Bei der Anwendung handelt es sich um ein speziell auf Unternehmen ausgerichtetes Programm, das hochauflösende Videokonferenzen verspricht und virtuelle Meetings ermöglicht. Das Gratis-Tool ist aber auch bei Privatanwendern populär und wird häufig von Schulen und Universitäten genutzt. Neben einem plattformübergreifenden Instant-Messaging gehört eine einfache Bildschirmfreigabe zu den Features.

Auch andere Apps, die Video-Telefonie ermöglichen, stehen gegenwärtig hoch im Kurs. So auch Skype, bei dem bis zu 50 Personen an einem Videoanruf teilnehmen können, oder Microsoft Teams. Letzteres ist der Profi-Messenger aus dem Hause Microsoft und lässt sich aufgrund der aktuellen Coronakrise gegenwärtig kostenlos nutzen.

Anzeige

In der App können sich Projektgruppen, Abteilungen, Unternehmen und Teams vernetzen. Es stellt dazu verschiedene Chat-Kanäle zur Verfügung, kann Online-Meetings unterstützen und HD-Video-Konferenzen bereitstellen. Auch das gemeinsame Speichern von Daten über SharePoint Online ist möglich, es gibt eine Terminplanung sowie gemeinsame Notizbücher.

Meistgeladene iPhone-Apps

  1. Houseparty
  2. Gradient: DNA Ancestry AI Test
  3. ZOOM: Cloud Meetings
  4. Skype für iPhone
  5. Microsoft Teams

(ccr)