Die Scheidung von Microsoft-Gründer Bill Gates und seiner Frau Melinda wird eine komplexe Aufgabe für die Anwälte. Nach 27 Jahren Ehe geht es darum, die Besitzverhältnisse des Milliardärs-Paares aufzuteilen. Hier ein Überblick über Vermögenswerte und Wohltätigkeitsengagements der beiden:

Bill Gates

Bill Gates ist nach der Liste des "Forbes"-Magazins der viertreichste Mensch der Welt mit einem Nettovermögen im Wert von 130,5 Milliarden Dollar. Als Student verliess er einst die Universität Harvard, um 1975 gemeinsam mit seinem Schulfreund Paul Allen die Softwareschmiede Microsoft zu gründen, die rasch zu einem Technologiegiganten heranwuchs.

Auch interessant

Beim Börsengang 1986 hielt Gates 49 Prozent am Unternehmen und wurde mit einem Schlag zum Multimillionär. Der Siegeszug von Microsoft machte Gates zum reichsten Mann der Welt. Später verlor er diesen Titel wieder. Er spendete grosse Summen Geldes für wohltätige Zwecke und machte sich damit einen Namen als Philanthrop.

Ausserdem begann die grosse Zeit der jüngeren Technologieriesen. In der "Forbes"-Liste findet sich Gates daher inzwischen hinter Amazon-Chef Jeff Bezos (Platz eins) und Tesla-Chef Elon Tusk (Rang zwei) wieder. Auf Rang drei liegt der Chef des französischen Luxuswarenkonzerns LVMH, Bernard Arnault.

Die Stiftung

Gemeinsam mit seiner Frau gründete Gates im Jahr 2000 die "Bill & Melinda Gates Stiftung" mit Sitz in Seattle. Sie ist mittlerweile eine der grössten Wohltätigkeitsorganisationen der Welt. Ihre Aufgabenschwerpunkte liegen in den Bereichen Gesundheitswesen, Bildung und Klimawandel. In der derzeitigen Corona-Krise unterstützte sie Impf-Initiativen, Diagnose und Forschung mit Hilfen von rund 1,75 Milliarden Dollar.

Für das Jahr 2019 gab die Stiftung ihr Nettovermögen mit 43,3 Milliarden Dollar an. Bis 2018 steckten Bill and Melinda Gates mehr als 36 Milliarden Dollar in die Stiftung, wie aus deren Internetseite hervorgeht. Die US-Investorenlegende Warren Buffett hat mehr als 29 Milliarden Dollar aus seinem Privatvermögen an die Stiftung gespendet.

Aufteilung des Vermögens

Das Paar hat drei Kinder. Es besitzt ein herrschaftliches, traditionsreiches Anwesen am Lake Washington im gleichnamigen US-Bundesstaat. Der Schätzwert dieses Anwesens wird in Dokumenten der örtlichen Behörden für 2020 mit 130,8 Millionen Dollar angegeben.

Die finanziellen Details der Scheidung sind unklar. Gerichtsunterlagen zufolge strebt das Paar eine Aufteilung der gemeinsamen Vermögenswerte an. Bestimmungen des Bundesstaates sehen vor, dass das meiste nach Eheschliessung erworbene Eigentum bei einer Scheidung zu gleichen Teilen auf beide Partner aufgeteilt wird.

Allerdings können diese sich darauf einigen, dass bestimmte Posten als Sondervermögen gelten, also nur einem der beiden gehören. Erbschaften etwa fallen häufig in diese Kategorie. 

(Reuters/spm)