Sonne, Strand, Sand: Wenn das Quecksilber in der Schweiz steigt, ist Yvonand der Fluchtpunkt. Die kleine Waadtländer Gemeinde bietet den wahrscheinlich schönsten Sandstrand des Landes. Er hat sogar das Hochwasser des letzten Jahres überstanden und wird in seinen besten Tagen von den 3500 campierenden Personen und nochmals über 1000 Tagesausflügern besetzt.

Zwar gibt es an Orten wie Weesen-Gäsi (Walensee), Halbinsel Au (Zürichsee) oder Salavaux (Murtensee) hübsche Belege hiesiger Strand-Wertarbeit. Aber nirgends misst sich die Schweiz so traumhaft an karabischen Benchmarks wie im Westschweizer Distrikt Jura-Nord vaudois. Eagle Beach in Aruba? Non. Seven Mile Beach auf den Cayman Islands? Non. VD8? Oui.

Auch interessant