Regenschauer und dicke Wolken prägen zurzeit die Schweiz. Doch nach wochenlanger Hitze sind die Niederschläge bitter nötig. Denn es herrscht Brandgefahr und die Flüsse führen zu wenig Wasser. Der Wasserstand war zeitweise so niedrig, dass sogar die Schifffahrt auf dem Rhein vorübergehend eingestellt werden musste.

Gelitten hat auch die Schweizer Landwirtschaft. In gewissen Alpenregionen sind die Wiesen so ausgedörrt, dass die Kühe kaum noch Gras finden. Darum mussten sogar Hubschrauber der Schweizer Armee die Tiere mit Wasser versorgen. 

Auch interessant