Was würde geschehen, wenn heute ein Virus wie jenes der «Spanischen Grippe» um die Welt ginge? Zu den ernsthaften Warnern vor solch einem Szenario gehört Bill Gates. Der Microsoft-Milliardär und Philanthrop warnte im April 2018 – hundert Jahre nach dem Ausbruch der mörderischen «Spanischen Grippe» von 1918 – vor solch einem Ereignis: Es könnte sich wiederholen, so Gates an einem Panel der Massachusetts Medical Society. Und es könnte innert sechs Monaten 30 Millionen Tote fordern,

Parallel erarbeitete die Gates-Stiftung dazu eine Simulation, die zeigt, wie sich solch ein Virus über den Globus ausbreiten könnte – und wo welche Todesfälle in etwa anfallen würden. Die Darstellung basiert auf Kalkulationen des Institute for Disease Modeling.