Erstmals seit dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine kommt eine im Zuge der westlichen Sanktionen beschlagnahmte Oligarchen-Jacht unter den Hammer. Das britische Auktionshaus Howe Robinson Partners gab auf seiner Website bekannt, dass es am Dienstag die Jacht «Axioma» des russischen Geschäftsmannes Dmitry Pumpyansky versteigert. 

Der Milliardär habe einen Kredit von JP Morgan über 20,5 Millionen Euro nicht zurückzahlen können, nennt Bloomberg als Grund für die Auktion. Die US-Grossbank erwirkte die Erlaubnis für den Verkauf vor einem Gericht in Gibraltar. Dort, im britischen Überseegebiet an der Südspitze der Iberischen Halbinsel, hatten die Behörden das schwimmende Spielzeug des Oligarchen Pumpyansky im März beschlagnahmt. 

Auch interessant