Um über das Osterwochenende möglichst viele Menschen von Reisen ins Tessin abzuhalten, richtet die Polizei einen Kontrollplatz in Göschenen UR ein. Sie lanciert eine Sensibilisierungskampagne unter dem Motto: «Wenn Sie den Kanton Tessin lieben, bleiben Sie jetzt zu Hause.»

Die Tessiner und die Urner Kantonspolizei informierten am Dienstagnachmittag in Wassen UR vor den Medien über die Aktion. Bei einem Kontrollplatz werde der Verkehr in Richtung Süden angehalten und triagiert. Man werde die Personen informieren und kontrollieren.

Leute, die im Tessin wohnen, können durchfahren

Waren- und Berufsverkehr sowie Personen mit Wohnsitz im Tessin oder in Italien könnten weiterfahren. Die übrigen Verkehrsteilnehmer erhalten einen Flyer. Danach könnten sie selber entscheiden, ob sie umkehren oder weiterfahren wollten. Dazu werde man Daten erheben.

Die Situation am Gotthard sei aktuell bereits markant anders als in den Vorjahren. Das Verkehrsaufkommen betrage noch 20 Prozent. Die Polizei gehe nicht davon aus, dass sie den üblichen Reiseverkehr zu erwarten habe. Doch viele Deutschschweizer besässen ein Haus oder eine Ferienwohnung im Tessin und möchten über die Ostertage in den Süden reisen.

Anzeige

(sda/tdr)