Mehrere Schweizer Luxus-Uhrenmarken tun sich zusammen: Bulgari, Breitling, Ulysse Nardin, Girard-Perregaux, MB&F, De Bethune and Urwerk planen Ende April ein Uhren-Event in Genf

Die Uhrenmesse «Watch and Wonders», die normalerweise vom 26 bis 29. in Genf stattgefunden hätte, fällt im Rahmen des Verbots von Grossveranstaltungen durch den Bund dieses Jahr ins Wasser.

Die Alternativveranstaltung in mehreren Genfer Luxushotels hat Bulgari-CEO Jean-Christophe Babin im Schweizer Fernsehen angekündigt. Dort wollen die Uhrenhersteller ihre Neuheiten vorstellen.

Kein langfristiger Ersatz für Schweizer Uhrenmessen

Andere grosse Uhrenmarken planen Roadshows in verschieden europäischen Städten, nachdem die Genfer Uhrenmesse und die Baselworld abgesagt wurden.

Die «Geneva Watch Days» sollen die etablierten Uhrenmessen allerdings langfristig nicht ersetzen. Die Unterstützung der Stadt Genf haben sie.

(mlo)