Am 31. August kommt die teuerste Netflix-Produktion des Jahres raus: die neue Serie «One Piece». Der erfolgreichste Manga der Welt erhält zum ersten Mal eine Realverfilmung.

Es gibt aber bereits einen Anime dazu: Dieser wird seit 1998 ausgestrahlt und hat mittlerweile über 1000 Folgen. Kein Wunder, dass sich Netflix die Produktion der Serie einiges kosten lässt. Dafür gibt der Streamingdienst mehr als Disney für «Mandalorian» oder HBO für «Game of Thrones» aus. Welche Serien haben sonst noch Unmengen gekostet? Wir zeigen zehn der teuersten:

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

 

10. «See» und «The Morning Show»

Apple hat mit AppleTV+ ebenfalls eigene Serien auf Lager. Für «The Morning Show» sowie die Serie «See» hat der Anbieter je 15 Millionen Dollar pro Folge liegengelassen. «See» erschien zusammen mit dem Launch des eigenen Streaming-Dienstes 2019.

9. «The Mandalorian»

Disney+ will bei den Serien auch mitmischen – und haut grosszügig Serien zu bekannten Franchises wie Marvel und Star Wars raus. «The Mandalorian» ist dabei die Star-Wars-Serie mit dem grössten Budget: 15 Millionen Dollar kostet die Produktion einer Folge. Mittlerweile gibt es drei Staffeln.

epa10761166 A person dressed in cosplay as a Mandalorian character at Comic-Con International at the San Diego Convention Center in San Diego, California, USA, 21 July 2023. EPA/ALLISON DINNER

Beliebte Star-Wars-Figur: Eine Person verkleidet sich als Mandalorian für die Messe Comic-Con International 2023 in San Diego.

Quelle: Keystone

8. «Game of Thrones»

Auch HBO ist im Serienbusiness gross dabei. «Games of Thrones» gilt als eine der erfolgreichsten Serien schlechthin. Für die Produktion der achten Staffel hat HBO 15 Millionen pro Folge ausgegeben.

7. «One Piece»

Die neue Netflix-Serie schafft es auf den siebten Platz der teuersten zehn Serien. 18 Millionen Dollar lässt sich Netflix eine Folge kosten. Ende August kommt aus, ob «One Piece» zum Erfolg wird – oder einem teuren Flop.

6. «House of the Dragon»

Für die Serie «House of the Dragon», ein Spinoff von «Game of Thrones», hat HBO pro Folge 20 Millionen Dollar aufgewendet. Die Serie war ein voller Erfolg und die zweite Staffel ist bereits angekündigt.

5. «The Pacific»

Die teuerste Serie von HBO ist «The Pacific». In der Miniserie geht es um eine kleine Gruppe von US-Soldaten im pazifischen Inselkrieg im Zweiten Weltkrieg. Das Budget von über 20 Millionen Dollar pro Folge scheint sich auszuzahlen: Bei den Emmy Awards erhielt die Serie acht Auszeichnungen.

4. Marvel-Serien

Auch Marvel greift für Serien tief in die Taschen. Für die beiden sechsteiligen Disney+-Serien «Loki» sowie «The Falcon and the Winter Soldier» hat Disney pro Episode 25 Millionen Dollar ausgegeben. Das Budget für die Serie «Wanda Vision» lag ebenfalls bei 150 Millionen. Da dann aber neun statt sechs Folgen gedreht wurden, verringerte sich das Budget pro Folge auf rund 16,5 Millionen.

3. «Stranger Things»

Mit 30 Millionen Dollar pro Folge ist «Stranger Things» die bisher teuerste Netflix-Serie. Die Science-Fiction-Mysteryserie hat mittlerweile vier Staffeln.

2. «Citadel»

Ein noch grösseres Budget hat Amazon Prime in die Agentenserie «Citadel» gesteckt. Das war aber nicht vorgesehen: Es kam zu Mehrkosten von 65 Millionen Dollar. Eine Episode kostete Amazon deshalb satte 50 Millionen.

1. «Der Herr der Ringe: Ringe der Macht»

Die mit Abstand teuerste Serie weltweit ist die «Herr der Ringe»-Serie von Amazon Prime. Im Schnitt wurden pro Folge 58 Millionen Dollar ausgegeben. Die Serie erschien 2022, Amazon sprach von einem «durchschlagendem Erfolg». Im Netz findet sich aber auch viel Kritik. Eine zweite Staffel ist für den Spätsommer 2024 angekündigt.

Der Artikel ist zuerst bei «Blick» erschienen unter dem Titel: Das sind die teuersten Serien der Welt.

Milena Kälin von Handelszeitung
Milena KälinMehr erfahren