Der britische Popsänger Sting hat die Rechte an allen seinen Songs an den Musikgiganten Universal Music Group verkauft. Das umfasst Lieder seiner Solo-Karriere wie auch Hits, die er für seine frühere Band «The Police» schrieb, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Angaben zum Kaufpreis machte Universal nicht. Medienberichten zufolge liegt er bei rund 250 Millionen Dollar.

Universal hatte bereits die Rechte an den Aufnahmen des 70-Jährigen. Nun erwirbt das Unternehmen auch die Songwriter-Rechte, also die Rechte an den Kompositionen und Texten. Sting erklärte dazu, es sei ihm sehr wichtig, dass das Gesamtwerk seiner Karriere «ein Zuhause hat, wo es gewertschätzt und respektiert wird». Der Sänger und Bassist ist für Hits wie «Roxanne», «Every Breath You Take» and «Fields of Gold» bekannt.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Um die Rechte an Songs ist ein regelrechter Hype entbrannt, unter anderem wegen der Einnahmen aus dem Streaminggeschäft. Grosse Musikkonzerne wie Universal und Sony haben riesige Summen für die Kataloge von Musikern wie Bob Dylan, Bruce Springsteen, David Bowie, Shakira und Paul Simon gezahlt.

(awp/mbü)