Gerade während der Hochphase der Pandemie stellten sich die Menschen die Jobfrage: Bin ich wirklich glücklich mit meiner Arbeitsstelle? Bei weitem nicht bei allen war die Antwort: Ja. Und auch aktuell legen sich aufgrund der steigenden Preise immer mehr Personen einen Nebenjob zu, um die Lücken im Haushaltsbudget zu schliessen. 

Ein weltweit weitverbreiteter Nebenerwerbszweig sind die sozialen Medien. Wer aber in der Schweiz seinen langweiligen Bürojob gegen das vermeintlich glamouröse Leben als Social-Media-Star eintauschen will, hat es besonders schwer. 19,4 Millionen Views benötigt ein hiesiger Influencer auf Youtube, um auf das durchschnittliche Netto-Jahresgehalt von rund 65’000 Franken zu kommen. Auf Tiktok sind es gar fast 220 Millionen Klicks, die es dafür braucht. 

Auch interessant