1. Home
  2. Adrian Perrig

Adrian Perrig
Quelle: ZVG

PersonAdrian Perrig

Das Internet erneuern und vor allem sicherer und grüner machen: Adrian Perrigs Vorhaben mag auf den ersten Blick etwas tollkühn erscheinen. Allerdings komme der ETH-Professor für Computer Science gut damit voran, wie zu hören ist. «Eine wichtige Errungenschaft war die Schaffung des Secure Swiss Finance Network (SSFN), das auf SCION basiert», sagt er. SCION, so der Name des «neuen» Internets, steht für Scalability, Control, and Isolation On Next-Generation Networks.Das SSFN wiederum wurde im Juli 2021 von der Schweizerischen Nationalbank und der Börsenbetreiberin SIX lanciert. Perrigs Technologie erlaubt, die Kontrolle darüber zu bewahren, welche Parteien das Kommunikationsnetzwerk nutzen dürfen und über welchen Pfad die Daten vom Sender zum Empfänger transportiert werden. Das macht es schneller, sicherer und reduziert den Energieaufwand. Perrig hofft, dass immer mehr Firmen und Nutzer auf die SCION-Technologie wechseln.Gestartet hatte Perrig sein Vorhaben in den USA an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, wo er 2009 zum ordentlichen Professor ernannt wurde, bevor er 2013 an die ETH kam. Als er in den USA den unkündbaren Status erreicht hatte, wagte er sich an das wissenschaftlich gesehen risikoreiche Projekt heran.

Adrian Perrig in Listen

Digital Shapers

mehr zu: Adrian Perrig