1. Home
  2. Agnès Petit

Agnès Petit
Quelle: ZVG

PersonAgnès Petit

Ist von industriellem 3-D-Druck die Rede, geht es oft um die additive Fertigung kleiner Komponenten. Der Ansatz, den Agnès Petit mit ihrem 2018 gegründeten Unternehmen Mobbot verfolgt, ist ein anderer: Die Firma kann mit ihrem patentierten 3-D-Druckverfahren massgeschneiderte Betonelemente für die Baubranche herstellen. Dieser Ansatz revolutioniert das Bauwesen tiefgreifend. Petit und ihr Team haben sich in der Zwischenzeit aber keineswegs auf ihren Lorbeeren ausgeruht. «Zu den Highlights des vergangenen Jahres gehört die Tatsache, dass wir unsere Technologie nun auch in der Welt der Tunnelkonstruktion nutzen können.» Das Einsatzspektrum in diesem Feld sei enorm, da der Tunnelbau nicht nur für den Strassenbau oder für den öffentlichen Verkehr essenziell ist, sondern vermehrt auch für den Energiesektor bestimmend sein wird. Mobbot wurde darum kürzlich mit dem «Swisscom IoT Climate Award» ausgezeichnet. Stichwort IoT: Agnès Petit und ihr Team haben sich auf das Erheben und Verwenden von Echtzeitdaten für die Nutzung von Spritzbeton im Tunnelbau fokussiert. «Mit Hilfe eines datengetriebenen Dashboards geben wir den Nutzern präzise Informationen darüber, wie der Spritzbeton aufgetragen wird», erklärt sie. Dies ermöglicht es, Verschwendung zu reduzieren und Korrekturmassnahmen zur Optimierung der Bauprozesse zu ergreifen.

Agnès Petit in Listen

Digital Shapers

mehr zu: Agnès Petit