1. Home
  2. Vincent Forster

Vincent Forster
Quelle: ZVG

PersonVincent Forster

Leberkrankheiten nehmen weltweit zu, und längst leiden nicht mehr nur Alkoholiker an chronischen Schädigungen. Denn der moderne Lebensstil, der für immer mehr Leute mit wenig Bewegung und kalorienreicher Ernährung einhergeht, ist für die Leber nicht eben gesund. Das von Vincent Forster zusammen mit zwei Partnern 2015 gegründete Biotech-Start-up Versantis, ein Spin-off der ETH Zürich, entwickelt Medikamente, die Giftstoffe wieder aus dem Blut entfernen. «Unser Medikament VS-01 gibt keine Wirkstoffe ab, sondern nimmt schädliche Verbindungen im Körper auf und führt sie ab», so Forster. Das Medikament ersetzt damit teilweise die Funktion des erkrankten Entgiftungsorgans. Bereits wird das Präparat an Patienten auf Sicherheit und Verträglichkeit getestet.

Auch bei den Investoren hat das junge Unternehmen viel Anklang gefunden, wurden doch in mehreren Finanzierungsrunden mehr als 20 Millionen Franken an Kapital eingeschossen, mit denen die Forschung intensiviert werden kann.

Forster hat in Lausanne und San Diego Biomedizin studiert und an der ETH Zürich seinen Doktor der Pharmazie gemacht.

(Stand: Dezember 2020)