Beschäftigt Sie der Fall Wirecard?
Mark Branson: Weder die Firma selbst noch Tochterfirmen des Finanzdienstleisters werden von uns beaufsichtigt. Wir sehen derzeit keinen direkten Bezug.

Laut Medienberichten hat die Credit Suisse Investorenkapital für Wirecard gesammelt. Es könne zum Beispiel sein, dass die Informationen für Investoren nicht den Tatsachen entsprochen haben.
Wirecard ist ein DAX-Unternehmen. Es ist daher nicht überraschend, dass auch Schweizer Finanzdienstleister Berührungspunkte zu diesem Unternehmen hatten und zum Beispiel an einer Kapital- oder Kreditbeschaffung der Firma beteiligt waren. Die Hausbanken von Wirecard waren aber nicht in der Schweiz domiziliert. Sollten wir Hinweise erhalten, dass Schweizer Banken in einer problematischen Weise bei Wirecard involviert waren, würden wir uns das sicher anschauen.