Russland ist nach Angaben von Frankreichs Aussenminister Laurent Fabius aus der Gemeinschaft der führenden Wirtschaftsnationen (G8) suspendiert worden. «Wir haben beschlossen, Russlands Teilnahme auszusetzen», sagte Fabius am Dienstag dem Sender Europa 1.

Die sieben führenden Länder würden sich ohne Russland treffen, sagte Fabius. Auch über seinen Twitter-Account verbreitete Fabius die Reaktion auf die Entwicklung im Ukraine-Konflikt. Nähere Angaben machte der französische Minister nicht. Über einen Ausschluss aus dem G8-Bündnis war bereits spekuliert worden. Die G8 ist die Nachfolgegruppe der G7, Russland gehört ihr als achter Staat seit 1998 an. 

Putin vor dem Parlament

Während Fabius die Entscheidung verkündet, spricht Russlands Präsident vor dem Parlament in Moskau über seine Sicht auf die Krim-Krise. In seiner Rede vor dem Parlament in Moskau sagt Putin, das Referendum auf der Krim habe unter Einhaltung demokratischer Regeln und des Volkerrechts stattgefunden.

Anzeige

(awp/me)