Der rechte Rassemblement National (RN) von Marine Le Pen hat klar die erste Runde von Frankreichs Parlamentswahlen gewonnen, eine absolute Mehrheit hat der RN aber zunächst verfehlt. Die Finanzmärkte reagierten darauf mit Erleichterung. Denn das Programm des RN gilt als wirtschaftpolitische Geisterfahrt, die eine neue Euro-Krise lostreten könnte.

Der Euro zum Franken legte am Montag im frühen Handel um rund 0,5 Prozent auf knapp 0,97 Franken zu, Freitagabend lag der Euro noch bei 0,9628 Franken je Euro. Auch zum Dollar gewann die Gemeinschaftswährung leicht.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 
Holger Alich
Holger AlichMehr erfahren