Joe Biden hat bislang in allen Umfragen zur Wahl im November einen grossen Vorsprung vor US-Präsident Donald Trump erzielt. Doch trotz Trumps verpfuschter Reaktion auf die Covid-19-Pandemie - ein Fehlschlag, der die Wirtschaft weit schwächer zurücklässt, als sie es sonst gewesen wäre - hat er bei der Frage, welcher Kandidat besser für die US-Wirtschaft wäre, nur einen knappen Vorsprung. Wegen Donald Trump vermeldet ein Staat, in dem nur 4 Prozent der Weltbevölkerung leben, heute mehr als 20 Prozent der gesamten Covid-19-Todesfälle. Dies ist angesichts des fortschrittlichen (wenn auch teuren) amerikanischen Gesundheitssystems ein äusserst beschämendes Ergebnis.

Nouriel Roubini ist Professor an der Stern School of Business (University of New York) und leitet eine Unternehmung für Kapitalmarkt- und Wirtschaftsinformationen. In seiner Karriere war er unter anderem volkswirtschaftlicher Berater des US-Finanzministeriums. Bekannt wurde Roubini durch recht präzise Vorhersagen zur Finanzkrise 2008 und in der Euro-Krise.