Top-Speaker wie Doris Leuthard, Sigmar Gabriel, Jan Peter Balkenende und Peter Spuhler kommen nach Luzern und diskutieren die Beziehung zwischen der Schweiz und Europa – am Europa Forum Luzern, der Gesprächs- und Ideenplattform für eine starke Schweiz und ein starkes Europa. Das etablierte und beliebte Forum präsentiert am Annual Meeting vom 3. und 4. Dezember 2019 im KKL Luzern ein inspirierendes und spannendes Programm – und ein neues Gesicht.

Top-Speaker am Europaforum Luzern

Doris Leuthard
Peter Spuhler
epa06187148 German Foreign Minister Sigmar Gabriel gestures prior the beginning of the weekly cabinet meeting in Berlin, Germany, 06 September 2017. The cabinet is expected to discuss the Annual Report on the Status of German Unity 2017, among other topics.  EPA/CLEMENS BILAN
Balkenende
Doris Leuthard
Peter Spuhler
epa06187148 German Foreign Minister Sigmar Gabriel gestures prior the beginning of the weekly cabinet meeting in Berlin, Germany, 06 September 2017. The cabinet is expected to discuss the Annual Report on the Status of German Unity 2017, among other topics.  EPA/CLEMENS BILAN
Balkenende
Doris Leuthard
Peter Spuhler
epa06187148 German Foreign Minister Sigmar Gabriel gestures prior the beginning of the weekly cabinet meeting in Berlin, Germany, 06 September 2017. The cabinet is expected to discuss the Annual Report on the Status of German Unity 2017, among other topics.  EPA/CLEMENS BILAN
1|4

Peter Spuhler

Quelle: Daniel Winkler

Vor dem Hintergrund, dass die Schweiz derzeit in der Regelung ihrer Beziehung zu Europa an einem Scheideweg steht, lautet das diesjährige Kongressthema fast schon programmatisch «Aufbruch statt Abbruch.» Es stellt sich die Frage: Mehr Nähe oder mehr Abgrenzung zwischen der Schweiz und Europa? Und beinhaltet auch Gedanken zur weiteren Entwicklung der Schweiz und Europa ganz generell als Teil einer sich rasant verändernden Welt. Wie findet Europa einen Weg aus dieser Enge – und was können mögliche Rezepte zum Aufbruch sein?
Was sind die Schwerpunkte, die Entscheider aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft setzen müssen und was kann jeder einzelne tun? Das Europa Forum will in dieser Diskussion Orientierung stiften, den Dialog fördern und neue Inspirationen und Impulse liefern.

Das Europa Forum in Luzern bietet – seit 20 Jahren – Orientierung in Zeiten der Unübersichtlichkeit. Die diesjährige Veranstaltung findet am 3. und 4. Dezember 2019 statt und ist ein Muss für all die Personen, die von der Bedeutung des Themas überzeugt sind.
Der Anlass sollte aber auch ein Fixpunkt sein für jene, die sich mit hochkarätigen Persönlichkeiten vernetzen und austauschen wollen – auch über das Thema Europa hinaus. So wie Sigmar Gabriel, ehemaliger deutscher Aussenminister, es auf den Punkt bringt: „Europa braucht einen neuen Aufbruch. Denn die vor uns liegenden globalen Aufgaben sind so gross, dass jedes Land alleine einfach zu klein ist, um sie zu lösen.“

Die Top-Speaker am diesjährigen Anlass versprechen viel. Unter anderem dabei sind: Ignazio Cassis, Bundesrat; Doris Leuthard, alt-Bundesrätin/Bundespräsidentin; Sigmar Gabriel, ehemaliger deutscher Aussenminister; Jan Peter Balkenende, ehemaliger niederländischer Ministerpräsident; Flavia Kleiner, Co-Präsidentin Operation Libero; George Osborne, ehemaliger Schatzkanzler der britischen Regierung; Aude Pugin, CEO APCO Technologies; Peter Spuhler, VR-Präsident Stadler Rail; Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender Lufthansa, und viele mehr.

Das Europa Forum Luzern präsentiert sich im KKL zudem mit einem neuen Gesicht und will künftig noch breiter präsent sein. Mit einer neuen Strategie, namhaften Persönlichkeiten im Steering Committee und Executive Commitee sowie exklusiven Partnern startet der Countdown für die erste Jahresveranstaltung unter neuer Flagge vielversprechend. Neben der Jahresveranstaltung verfolgt das Europa Forum langfristige Fragestellungen entlang von sechs sogenannten Förderinitiativen zu spezifischen Themen wie zum Beispiel Bildung & Forschung, Generation Zukunft, KMU/Unternehmertum. Mit diesen soll der Diskurs über den eigentlichen Kongress hinaus ganzjährig vertieft und gepflegt werden. Das 13-köpfige Steering Committee präsidieren die ehemalige Bundesrätin Doris Leuthard und der ehemalige deutsche Aussenminister Sigmar Gabriel. Dem Executive Committee mit 17 Mitglieder stehen Marcel Stalder, Präsident (CEO ChainIQ), und Philipp Gmür, Vize-Präsident (CEO der Helvetia Gruppe), vor. Alle Mitglieder der Committees auf europaforum.ch. Die Geschäftsstelle leitet Direktor Christof Wicki mit seinem Team seit 20 Jahren.

Das neu aufgestellte Forum will als Fixstern einen massgeblichen Beitrag leisten für eine starke Schweiz und ein starkes Europa. Zusammen mit namhaften Partnern, kann das Forum sich weiter entwickeln und wachsen.

Platin Partner: AMAG, Credit Suisse, EY
Gold Partner: AXA, Helvetia, SGS, Swisscom, EDA (Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten
Medienpartner: BILANZ, Handelszeitung, Le Temps, CNNMoney Switzerland, Persönlich, Die Volkswirtschaft

/ Akkreditierung Annual Meeting
Persönliche Medienakkreditierungen zur Teilnahme am Annual Meeting können bis 15. November 2019 direkt über die Webseite beantragt werden.

/ zum Programm

Kontakt
Petra Fischer
Leiterin Marketing + Kommunikation
Tel: +41 41 318 37 38
Mail: medien@europaforum.ch