In seinem Jahresrückblick thematisierte Zentralvorstandspräsident Hanspeter Weber die Klimaveränderung und deren Herausforderungen und Auswirkungen auf die Versicherungsindustrie. Im Zeitalter von «Fake News» stellte er auch die Frage, wie und wo man zu korrekten Informationen kommt. Bezogen auf die Versicherungsindustrie ist die Präsenz von ASDA als fachliches Gewissen wichtiger denn je. So engagieren sich unsere Mitglieder in der Aus- und Weiterbildung und tragen auch mit Fachbeiträgen zu Qualität in unserer Branche bei.
ASDA ist auch in diesem Jahr wieder Partner vom Euroforum. Unsere Mitglieder erhalten am Insurance Forum, welches am 29. und 30. Oktober im Hotel Belvoir in Rüschlikon stattfindet, erneut Sonderkonditionen (mehr Infos unter https://www.euroforum.ch/ insurance-forum). Der Dank von Hanspeter Weber ging auch an die Sektion Bern, welche sich wieder mit einer grosszügigen Geldleistung an den Preisen der besten Absolventen an der Fachausweisund HEV-Feier beteiligte.

Zentralvorstand wieder komplett

Aufgrund von zwei Vakanzen standen dieses Jahr auch Wahlen an. Christian Fuchs (neu Marketing und Internet) sowie Pedro Jiménez (neu Vertretung Romandie) wurden einstimmig gewählt. So ist der Zentralvorstand wieder komplett. Gerade für den Bereich Internet sind wir sehr erfreut, dass sich Christian Fuchs bereit erklärt hat, diesen herausfordernden Bereich zu übernehmen. So verfügt Christian aus seiner bisherigen Tätigkeit in der Sektion Zürich bereits über reichlich Erfahrung. Er war es auch, der im vergangenen Jahr bereits die «Task Force» Internet unterstütze und mit seinen in der Praxis gesammelten Erfahrungen eine Führungsrolle übernahm.

Der Bereich Internet und Marketing bot dann auch bezogen auf das Budget und die geplante Beitragserhöhung von 10 Franken an den Zentralvorstand am meisten Gesprächsstoff. So äusserten sich die Delegierten der welschen Sektionen, die Tessiner Vertretung, aber auch einzelne Deutschschweizer Sektionen kritisch gegenüber einer Erhöhung. Diese Vertretungen wünschen sich auch ein eigenes Sprachorgan für ASDA. So präsentierte uns Luca Moriggia (Sektion Tessin) auch ein Konzept für einen eigenen ASDA-Newsletter. Das Budget wurde schlussendlich hauchdünn angenommen. Aufgrund dieses Resultats sind sich alle Sektionen und auch der Zentralvorstand bewusst, dass viel Arbeit auf uns wartet. Mit einer Arbeitsgruppe, in der alle Sprachregionen eingebunden werden, sollen in den kommenden Monaten Vorschläge im Bereich Internet und Kommunikation erarbeitet und der nächsten Präsidentenkonferenz vorgelegt werden.

Wie sagte doch Hanspeter Weber so treffend in seinen einleitenden Worten: «Wichtig ist der Dialog unter den einzelnen Sektionen, um gemeinsam einen Konsens zu finden.» Dazu braucht es ehrenamtliche Arbeit, viel Disziplin und fruchtbare Diskussionen. Eines ist garantiert: Das Jahr 2019 ist ein sehr spannendes, aber auch herausforderndes Jahr für uns alle. Packen wirs an!
 

Reto Bächinger ist ASDA-Mitglied der Sektion Aargau und arbeitet bei der Zürich Versicherungs-Gesellschaft als Relationship-Leader im Grosskundengeschäft.
Christian Fuchs, neu im Zentralvorstand verantwortlich für den Bereich Internet und Marketing.