Andy Heiz (45) wurde von Axpo zum neuen Leiter des Geschäftsbereichs Produktion und Netze ernannt. Heiz übernimmt die Position per 1. Oktober 2014 und tritt damit die Nachfolge von Manfred Thumann an, der – wie schon am 2. September 2013 bekannt gegeben – seinen Rücktritt angekündigt hat.

Heiz verfügt über langjährige internationale Managementerfahrung in der Energiebranche und im Industriesektor. Er stösst von ABB zu Axpo. Beim Energie- und Automationstechnikunternehmen bekleidet Heiz seit 2011 die Position des Leiters der globalen Produktegruppe für Erneuerbare Energieerzeugungssysteme.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Zuvor war Heiz, der über einen Master in Elektrotechnik der ETH Zürich und einen MBAAbschluss des Insead in Fontainebleau verfügt, vier Jahre lang für die Konzernstrategie bei ABB verantwortlich. Weitere Stationen seiner Karriere waren McKinsey Company in San Francisco (2001 bis 2007), wo er Projekte im Energie-, Industrie- und Hightech-Bereich leitete, diverse Positionen bei ABB Alstom Power East Asia in Kuala Lumpur (1995 bis 1999) sowie ABB Power Generation in Baden, wo er seine berufliche Laufbahn zu Beginn der 1990er-Jahre gestartet hatte. Als Leiter des Geschäftsbereichs Produktion und Netze wird Heiz bei Axpo die Gesamtverantwortung für die Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Verwertung von Energie innehaben.