Daniel Gorostidi, Inhaber und CEO der Elca-Gruppe (über 100 Millionen Franken Umsatz und über 700 Beschäftigte), gibt zum 31. März 2015 die Führung und seine Eigentumsanteile ab, um sich künftig auf seine Rolle als VRP des Softwareentwicklers zu konzentrieren. Eine Gruppe von Schweizer Privatinvestoren und Unternehmern, vertreten durch Cédric Moret (Bild) als neuem CEO, hat die Elca-Gruppe gekauft.

Die langjährige Geschäftsleitung von Elca und SecuTix bleibt erhalten. Der gebürtige Schweizer Moret übernimmt zum 31. März 2015 die Rolle des CEO. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Marketing und Beratung auf internationaler Ebene. Er hatte bereits mehrere Führungspositionen inne, zunächst bei Procter & Gamble und später dann bei McKinsey & Company, wo er zuletzt Partner war. Moret hat Betriebswirtschaft an der Universität Lausanne studiert und verfügt über einen Master of Business Administration (MBA) der Harvard Business School.

Die neue Geschäftsleitung setzt sich zusammen aus Moret als CEO, dem seit elf Jahren bei Elca als CFO tätigen ­Laurent Wassenberg sowie dem Verkaufsleiter Toni La Rosa, der auf eine 30-jährige Erfahrung im ICT-Bereich zurückblickt. Ferruccio Lagutaine wird die GL ab dem 31. März als neuer Chief Operating Officer (COO) verstärken. Er bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung im ICT-Bereich mit, die er bei Accenture und McKinsey & Company sammelte, wo er bis vor kurzem den Bereich Business Technology in der Schweiz leitete.