Christian Jacobs (52) und Andreas Jacobs (51), die die Führung der Jacobs Holding AG und der Jacobs Foundation, Zürich, von ihrem Vater Klaus J. Jacobs sukzessive übernommen hatten, geben nach zehnjähriger Tätigkeit den Führungsstab an die nächste Generation weiter. Ihre Schwester Lavinia Jacobs (35) folgt auf den 1. April 2015 Christian Jacobs als Präsidentin der Jacobs Foundation nach. Die jüngeren Brüder Nicolas Jacobs (33) und Philippe Jacobs (31) folgen anlässlich der GV im März 2015 als Co-Chairmen der Jacobs Holding.

Andreas Jacobs bleibt Mitglied des VR der Jacobs Holding AG, Christian Jacobs wird die Stiftung als deren Ehrenpräsident weiter aktiv begleiten. Unter der Doppelführung im VR will die Jacobs Holding die Zahl der Beteiligungen ausbauen. Das Geld soll in drei, vier Beteiligungen über je 300 bis 500 Millionen Franken investiert werden. Weiterhin ein Kernstück bleibt das Überbleibsel aus der Schokoladen- und Kaffeezeit: Die Familie hält knapp 70 Prozent am weltgrössten Schokoladehersteller Barry Callebaut. Dieser verfügt über einen Börsenwert von fast 5 Milliarden Franken. Daneben umfasst das Firmenportfolio zwei landwirtschaftliche Unternehmen. 2013 erwirtschaftete die Jacobs Holding insgesamt einen Reingewinn von 73,4 Millionen Franken. Von den Erträgen der Investitionen profitiert die Stiftung Jacobs Foundation, die Klaus Jacobs vor 25 Jahren in Zürich gegründet hatte.