Bruno Thürig (Bild) wird neuer Verwaltungsratspräsident der Pilatus-Bahnen. An der 15. Generalversammlung der Pilatus-Bahnen trat der Verwaltungsratspräsident Oscar J. Schwenk nach 17 Jahren Wirkens zurück. Er übergibt seinen Nachfolgern ein schuldenfreies, profitables und modern aufgestelltes Unternehmen. Auch Vizepräsident Fredy Rey hat sein Amt nach 25 Jahren abgegeben.

Die Nachfolge des Verwaltungsratspräsidenten tritt Bruno Thürig an, er war bereits im Verwaltungsrat seit 2014 vertreten. Aufgewachsen in Kriens spielte der Pilatus in seinem Leben stets eine wichtige Rolle. Bereits sein Grossvater arbeitete jahrelang für die Pilatus-Bahnen. Er selbst war langjähriges Mitglied des Skiclubs Kriens und präsidierte die Genossenschaft Bergheim Dorschnei. Bruno Thürig verfügt über ein Anwalts- und Notariatspatent, war Partner einer Kanzlei in Kriens und ist seit 2002 CEO der Obwaldner Kantonalbank.

Zudem wurde an der Generalversammlung vom 12. Mai 2015 als Verwaltungsrat neu André Zimmermann gewählt. Von 2002 bis 2014 brachte er als Vorsitzender der Geschäftsleitung das Unternehmen voran. In seiner Zeit als CEO tätigte er eine Reihe wichtiger Investitionen und setzte zahlreiche Projekte um. Zimmermann ist heute Vice President PC-24 Jet bei der Pilatus Aircraft in Stans. Weiter in den Verwaltungsrat aufgenommen wurde Istvan Szalai. Seit 2008 hat dieser bei der Garaventa AG die Position des Geschäftsführers inne. Seit seinem Abschluss an der ETH Zürich als Maschinenbauingenieur arbeitet Szalai bei der Garaventa AG, dem führenden Unternehmen im Seilbahnbau.