Zürich, 22. Februar 2019. Die Saxo Bank (Schweiz) AG, ein Spezialist für online Trading und Investment, gab heute bekannt, dass Renato Santi per 26. Februar 2019 zum neuen CEO ernannt wurde. Die Ernennung folgt auf Patrick Hungers Entscheidung, neuen Organisationsentwicklungs- und veränderungsherausforderungen sowie digitalen Transformationsprojekten ausserhalb von Saxo Bank nachzugehen.

Für die Saxo Bank mit ihren Niederlassungen in Zürich und Genf stellt die Schweiz einen Schlüsselmarkt dar.Die Saxo Bank sieht hier erhebliches Wachstumspotenzial, da ihre Stärken im Anbieten der besten Lösungen für Investment und Trading an den globalen Kapitalmärkten liegen, wofür der Schweizer Markt besonders gut geeignet ist. Renato Santi wird die bewährte Strategie der Saxo Bank (Schweiz) AG mit Fokus auf profitables Wachstum weiterverfolgen. Er wird die starke Marktposition der Bank als Technologie- und Bankdienstleister weiter ausbauen, indem kontinuierlich in ihre Kerngeschäfte investiert wird, um den Kunden innovative Anlage- und Handelslösungen anzubieten.

Renato Santi stösst von MBS Consulting in Mailand, wo er als Associate Partner tätig war, zur Saxo Bank. Er verfügt über umfangreiche Finanzmarkterfahrung aus den Schweizer Bankengruppen BSI und später EFG, wo er mehrere Jahre lang den inländischen und den europäischen Teil des Geschäfts führte. Renato Santis fundierte Kenntnisse des Schweizer Marktes mit besonderem Fokus auf das Private-Banking-Geschäft und die Vermögensverwaltung werden entscheidend sein für die weitere Entwicklung der Präsenz der Saxo Bank in der Schweiz.

Als CEO hat Patrick Hunger in den letzten Jahren massgeblich zur Saxo Bank beigetragen und die Bestrebungen vorangetrieben, das Open-Banking- und Technologieprofil der Saxo Bank in der Schweiz zu stärken und sowohl im Privat- als auch im Wholesale Kundensegment zu wachsen. Ein konkretes Beispiel ist die erfolgreiche Positionierung der Saxo Bank (Schweiz) AG als «Home of Robo Advisors»und als bevorzugter Partner für Digital Wealth Manager und Digital Wealth Management-Lösungen. Gleichzeitig hat Patrick Hunger intensiv daran gearbeitet, die Schweizer Tochtergesellschaft besser in die Gruppe zu integrieren, um den Schweizer Kunden noch bessere Produkte, Plattformen, Preise und Dienstleistungen anbieten zu können und das Geschäft in der Schweiz auszubauen.

Steen Blaafalk, Verwaltungsratspräsident der Saxo Bank (Schweiz) AG, und Group Chief Financial & RiskOfficer der Saxo Bank Gruppe, kommentiert: «Wir freuen uns sehr, dass Renato Santi zur Saxo Bank stösst, um unsere Aktivitäten in der Schweiz zu leiten. Renato verfügt über eine starke Führungserfahrung, einen soliden wirtschaftlichen Hintergrund und ein tiefes Verständnis für den Schweizer Markt. Die Schweiz ist ein Schlüsselmarkt für die Saxo Bank mit einer grossen Anzahl von Investoren und Händlern, die von unseren marktführenden Lösungen für die globalen Kapitalmärkte profitieren können. Ebenso sind wir auf Technologie-Sharing-Partnerschaften spezialisiert, die sich besonders für die prosperierende Fintech-Szene eignen, sowie für die etablierten Schweizer Banken, die ihren digitalen Wandel durch neue Partnerschaften beschleunigen wollen. Patrick Hunger hat wesentlich dazu beigetragen, dass Saxo in der Schweiz als führender Anbieter von digitalen Transformations- und Technologielösungen bekannt geworden ist, und er hat das Geschäft entwickelt, und wir möchten ihm für seinen Beitrag zur Bank im Laufe der Jahre herzlich danken».

Renato Santi kommentiert: «Ich freue mich auf den Einstieg bei der Saxo Bank und darauf, die Bank in der Schweiz weiter auszubauen und zu entwickeln. Die Saxo Bank war lange vor ihrer Gründung ein Fintech-Unternehmen, und das Geschäftsmodell und die Open Banking-Lösungen der Bank sind aktueller denn je. Privatkunden verlangen zunehmend transparente digitale Anlagelösungen sowie Tools und Dienstleistungen, um zu investieren und über Anlageklassen und Regionen zu diversifizieren, und die Saxo Bank ist gut positioniert, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden. Gleichzeitig treibt der Finanzsektor in der Schweiz die digitale Evolution voran und sucht nach neuen Partnerschaften als Weg zu einer effizienten und zukunftsfähigen digitalen Transformation».